Cervélo

Cervélo Soloist Team ALU (Modell 2007)

 

070913-011-cervelo

So bekommt man es nicht von der Stange. Jede Komponente ist bewusst ausgewählt worden und diese will ich nun vorstellen:

Die technischen Daten:

Rahmen: ALU Full-Aero Rahmen in Straßen Geometrie
Rahmenhöhe: 58 cm
Gabel: Wolf CL (Carbon)
Sattelstütze: Cervélo aero Carbon – 2 Positionen (73° / 76°)

Shimano Ultegra Gruppe 2007
Schalt/Bremshebel: Ultegra ST-6600 (STI)
Schaltwerk: Ultegra RD-6600
Umwerfer: Ultegra FD-6600
Bremskörper: Ultegra BR-6600
Kurbel: Ultegra FC-6600 (2-fach: 53/39)
Innenlager: Ultegra SM-FC6600 Hollowtech II
Kassette: Shimano CS-6600 10-fach (25/23/21/19/17/15/14/13/12)
Kette: Shimano CN-6600

Lenker: ITM Millenium Wing Shape Carbon Lenker
Vorbau: 100 mm
Laufräder: Mavic Ksyrium SL 2007 (silber)
Reifen: Michelin Pro2; Race Drahtreifen (schwarz/grau)
Sattel: Selle Italia SLR Carbonio Flow (125 gr. / weiss)
Pedale: Ultegra SPD-SL – 6620
Lenkerband: weiss

Radcomputer: CicloSport HAC5

 

Weitere Bilder folgen noch …

 

Über den Preis will ich hier kein Wort verlieren, denn man(n) gönnt sich ja sonst nichts …

Momentan befinden sich noch unter dem Vorbau ein paar Spacer. Doch hier werden so nach und nach noch Veränderungen ergeben.

So manch einer wird sich nun Fragen, weshalb ich keinen Carbon, sondern einen ALU-Rahmen genommen habe. Und warum nicht die Dura-Ace sondern die Ultegra Gruppe.

… Zur Alu – Carbon Frage:
Irgendwie habe ich noch ein kleines persönliches Problem mit einem Carbon Rahmen. Man hört viel positives, aber auch viel negatives. Meine Bedenken sind, dass nach einem Sturz oder Umfallen des Rades ggf. gravierende Beschädigungen am Rahmen/Carbon nicht sichtbar sind. Den Schaden am Rahmen selber kann ich als Carbon Laien nicht beurteilen. Alu verhält sich da etwas anders und da habe ich persönlich ein besseres Gefühl. Daher die Entscheidung „ALU“.

Für die Entscheidung für den Cervélo Soloist Team Rahmen haben folgende Punkte gesprochen:
– Alu Rahmen in Leichtbauweise (Jahrelange Erfahrung von Cervélo)
– Sehr Hohe Steifigkeit
– Konkurrenz im Alu Bereich im Vergleich um Längen geschlagen
– Die Geometrie hat einfach gepasst
– Gelungenes Design – für 2008 wurde kein neues Modell entwickelt. Weiterhin wird das 2007er Modell unverändert vertrieben.

… Verwendete Gruppe = Ultegra … warum?
Ja, ich habe bereits mit meinem Cube sehr gute Erfahrungen mit der Ultegra-Gruppe gemacht. Die Dura-Ace-Gruppe hätte mich schon gereizt, doch mein gesunder Verstand sagte mir: Dura-Ace ist schön und gut, aber die Ultegra hat für meinen Anspruch völlig ausgereicht. Sowohl Werkzeuge, als auch Ersatzteile habe ich für die Ultegra zu Hause und die Unterhaltskosten wie z.B. Ketten, Ritzel usw. sind vergleichbar günstiger.
Daher die Entscheidung.
Campa ist als alter Shimano-Fan für mich eh nicht in die engere Auswahl gekommen und SRAM hätte mich ehrlicherweise auch mal gereizt, doch drt war ich mir noch etwas unschlüssig und nicht ganz sicher. Die Red-Serie ist erst jetzt auf den Markt gekommen. Warten wir mal ab, wie SRAM sich in den nächsten Jahren auf dem Markt behaupten kann …

So, nun steht es da … und wartet nun auf die ersten Einsätze … Obwohl ich das Bike für den Einsatz in 2008 gekauft habe, wird es nun schon für ein paar Trainingskilometer eingefahren. Stand 31.12.2007: 340 km

 


[menu name=“Bike-Equipment“]